top of page

Meine Behandlungs- und Therapieschwerpunkte

Die Anwendungsbereiche schließen die Therapie von körperlichen Beschwerden ebenso mit ein, wie die Unterstützung der seelischen Gesundheit. Denn wenn wir uns mit dem Leben und mit uns selbst wieder verbundener fühlen, ist es möglich, aus einem Zustand neu gewonnener Klarheit heraus, bestmögliche Lösungen für den eigenen Schmerz zu finden. Gerne plane ich mit Ihnen hierzu Ihre nächsten Schritte und begleite Sie bei der Umsetzung. Die von mir angebotenen Verfahren wollen erforderliche, schulmedizinische Behandlungen nicht ersetzen, können diese aber wunderbar ergänzen.

Klassische Naturheilkunde

Das Ziel ist, ein gesundes Gleichgewicht für eine selbst-bestimmte und erfüllte Lebensgestaltung auf allen Ebenen zu schaffen. Für eine Veränderung der Häufigkeit, Intensität oder Dauer Ihrer Symptome, betrachten wir alle Aspekte Ihres Alltags und Krankheitsgeschehens: z.B. Ihre individuelle Konstitution mit liebgewonnenen Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten, Ihren Schlaf-Wach Rhythmus, Umwelteinflüsse, genauso wie Ihre besonderen Stärken und Ihre seelische Zufriedenheit mit all dem, was Sie bewegt. Daraus ergibt sich dann, mit welcher Therapieform ich Sie am besten unterstützen kann.

Foto Pulstasten Naturheilkunde.jpg

Begleitung und Orientierung
Psychosoziale Unterstützung

Wenn uns das Leben mit besonderen Herausforderungen, Stress und Überlastung, irritierenden Wendungen, Krisen oder Verlusten überrascht, braucht es oft erst einmal Zeit und einen geschützten Rahmen. Gerne unterstütze ich Sie dabei, in Ihrem eigenen Tempo wieder zurück in Ihr inneres Gleichgewicht zu finden, Ihre Widerstandskraft zu stärken und gut für sich zu sorgen. Wenn das gewohnte Lebenskonzept ins Wanken geraten ist, können wir behutsam erforschen, was Sie einschränkt, schmerzt, oder sich schwer anfühlt, entwirren, was "hakt", um dann eine Strategie zu entwickeln, wie Sie dem Alltag körperlich und seelisch wieder mit mehr Leichtigkeit begegnen können.

Foto Labyrinth.jpg
Foto Yogamatte .jpg

Therapiebegleitendes Yoga
Bewegung & Achtsamkeit

Wenn wir Aspekte des Yoga als begleitende Maßnahme in therapeutische Prozesse mit einbeziehen, kann das sehr wertvoll sein. Mit einer verbesserten Körperwahrnehmung kann die Dynamik psychosomatischer Spannung leichter aufgespürt werden, und heilsame Veränderungen können behutsam auf einen guten Weg gebracht werden, z.B. physische und psychische Stabilisierung bei Stress und Erschöpfung oder Förderung einer selbstbewussten Aufrichtung mit mehr Kraft und Beweglichkeit. 

In Zeiten, in denen es Ihnen gut geht, können wir gemeinsam ein auf Ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten maßgeschneidertes Yogaprogramm erstellen, das Sie je nach Bedarf ganz leicht anwenden können, z.B. um körperliche Anspannung oder innere Unruhe zu reduzieren, oder mit eher belebenden Techniken wieder etwas mehr „in die Gänge zu kommen“. 

Über den Körper die Seele erreichen

Körpersymptome ohne eine organische Ursache ganzheitlich zu erforschen bedeutet, es u.a. in Betracht zu ziehen, dass eine ganz individuelle Lösung bereits in der störenden Problematik enthalten sein kann und versucht, sich über etwas, das Ihnen im Leben schmerzhaft und unbehaglich daherkommt, aufmerksam zu machen. Diese Arbeit ist lebendig und kreativ, denn jeder Körper hat seine eigene Sprache. Wenn es uns gelingt, sie zu übersetzen, können wir neue Impulse auf einen guten Weg bringen anstatt sich erstarrt als Opfer der Geschehnisse zu begreifen. Wir üben achtsam die eigenen Körpersignale bewusster wahrzunehmen, damit Sie authentisch und zuversichtlich auf innere und äußere Widerstände reagieren können; ganz unabhängig davon, ob Sie auf der Suche nach „der einen" Entscheidung sind, oder nach dem bestmöglichen Umgang mit etwas auf den ersten Blick Unausweichlichem.

Ausgleichs- und Lösungsarbeit

Cranio Sacrale Körperarbeit:

Bei dieser sanften Therapieform steht vor allem die Unterstützung des Lebendigen und Gesunden im Mittelpunkt. Durch raumgebende, achtsame Präsenz und respektvolle Berührung werden energetische und anatomische Strukturen ermutigt, ihre Eigenregulierung einzuleiten und den Körper wieder zurück in sein natürliches Gleichgewicht zu führen.

 

Faszien- und Massagetherapie:

Durch langsame, fließende Dehnungen und Streichungen mit präzisem Druck lassen sich Verklebungen und Starre auflösen, so dass sich verhärtete Bereiche wieder lebendig und flexibel anfühlen. Durch die Entlastung angespannter Gewebe kann auch auf der seelischen Ebene mehr Raum für neue, kreative Lösungen und Handlungsspielräume entstehen.

Reflexzonentherapie

Fußreflexzonentherapie:

Die Verbindung aus wohltuender Akupressur der Fußsohle und des Fußrückens und ggf. dynamischem Ausstreichen entlang der Meridiane der Wade bis zum Knie, bietet nicht nur eine Möglichkeit zu entspannen,

sie unterstützt zusätzlich die Blut- und Lymphzirkulation und erzielt durch die manuelle Stimulierung der Nerven-endpunkte am Fuß eine systemische, ausgleichende Wirkung auf den gesamten Organismus. 

Ohrakupressur:

Hier erfolgt die Stimulation der Reflexpunkte am Ohr durch Samen- oder Goldkügelchen von ca. 1/2 mm Durchmesser, die mit einem kleinen Pflaster auf die entsprechenden Ohrreflexpunkte geklebt werden und nach Anleitung mehrere Tage am Ohr verbleiben. Auch hier ist das Ziel eine ausgleichende Wirkung auf körperlicher und seelischer Ebene.

Massagetisch
bottom of page